Bunte Unterröcke für die Brautjungfern gehören bei einer Hochzeit in Sachen Brautmode vielerorts dazu

Bunte Unterröcke für die Brautjungfern

Eine Brautjungfer zu sein, kann manchmal ziemlich schwierig wie auch lustig sein. Die Kleiderwahl ist da ein entscheidender Faktor. Bunte Unterröcke sind da schon fast ein Zeichen von Kunst und Moderne. Warum auch nicht einmal anders sein, als es die Tradition verlangt?

Bunte Unterröcke für die Brautjungfern? Das klingt für viele Menschen zunächst wie ein Scherz, wird aber schnell zum Trendsetter, wenn man einmal genauer hinschaut.

Das Schicksal einer Brautjungfer

Brautjungfern wurden ursprünglich einmal gegen böse Geister eingesetzt. So sollten sie die Geister von der Braut ablenken und verwirren. Damals galt der Glaube, dass böse Geister Besitz von der Braut an ihrem Hochzeitstag nehmen wollen. Wenn aber viele schöne Frauen zugleich am Altar standen, könnten Geister nicht mehr unterscheiden, wer eigentlich die Braut war. Heute ist dieser Glaube natürlich längst überholt. Brautjungfern übernehmen für die Braut aber noch immer wichtige Aufgaben. Sie helfen beim Organisieren der Feierlichkeiten, suchen das Brautkleid mit aus und geben insgesamt Rat und Tat. Doch eines ist heutzutage fast überall gleich: Das Schicksal einer Brautjungfer. So sollen Brautjungfern heutzutage nicht mehr schön sein, sondern auffallen. Natürlich nicht so sehr wie die Braut selbst!

Bunter Unterröcke sind “trendy“

Bunte Unterröcke für die Brautjungfern gehören bei einer Hochzeit in Sachen Brautmode vielerorts dazuBrautjungfern sollen die Braut besonders in Szene setzen. Ist die Brautjungfer hübscher als die Braut, haben die Veranstalter der Hochzeit etwas falsch gemacht. Nicht nur das Kleid einer Brautjungfer, sondern auch ihr Unterrock sind dabei entscheidend. Bunte Unterröcke sind derzeit voll im Trend. Sie verleihen dem Kleid das gewisse Extra. Beliebt sind dabei nicht nur knallige Farben, auch gewisse Extras wie Pailletten oder besondere Borden stehen hoch im Kurs. Bunte Unterröcke aus Tüll oder Satin können aber nicht nur bei langen Kleidern oder Petticoats getragen werden. Auch kurzen Kleidern verleihen sie einen besonderen Schliff, wenn sie dezent hervorschauen. Wichtig ist natürlich auch, dass das Gesamtbild passt. So möchte niemand gern als Clown gelten oder auch nicht als Cancan-Tänzerin. Es ist also wichtig, dass das Brautjungfernkleid insgesamt geschmackvoll und fein aussieht.

Fassen wir noch einmal kurz zusammen:

  • Bunte Unterröcke verleihen das gewisse Extra
  • Nicht nur knallige Farben, sondern auch Pailletten und Borden sind angesagt
  • Tüll und Satin sind gute Stoffe für Unterröcke
  • Das Gesamtbild muss passen
  • Unterröcke können auch bei kurzen Kleidern schick sein

Fazit: Wer seine Hochzeit einmal ganz anders gestalten möchte, der gebe bunte Unterröcke für die Brautjungfern. Das wird garantiert ein Highlight für alle Gäste.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>